Schule für Kranke des Kreises Minden-Lübbecke
-öffentliche Schule eigener Art nach dem Schulgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen-

Unterricht im Johannes Wesling Klinikum (JWK)

Unterrichtsorganisation

Der Unterricht findet vor Ort, das heißt auf der jeweiligen Station statt, häufig direkt am Krankenbett, aber auch in kleinen Gruppen.  Die Dauer und Häufigkeit des Unterrichts ist abhängig von der körperlichen und seelischen Verfassung der Patientenschaft. In Absprache mit den Heimatschulen werden die Kernfächer (Deutsch, Mathematik und Englisch) unterrichtet, in Einzelfällen bei Bedarf auch andere Unterrichtsfächer.

Die Lehrkräfte der Schule für Kranke stellen die Unterrichtsinhalte generell in Absprache mit den Schüler:innen, Eltern und Heimatschulen zusammen. Hierfür kann sowohl von den Patient:innen mitgebrachtes Material als auch Material aus der Schule für Kranke genutzt werden. Außerdem stehen I-Pads für den Unterricht zur Verfügung.

Da der Fokus des Unterrichts auf der Unterstützung der Schüler:innen im Lernprozess liegt, wird der Unterricht sehr individuell gestaltet. Das kann z.B. eine Unterstützung des Distanzunterrichts der Heimatschule oder aber eine Förderung allgemeiner Kompetenzen – z.B. für den Fall, dass kein Kontakt zur Heimatschule besteht oder die Unterrichtsinhalte der Heimatschule aus gesundheitlichen Gründen noch nicht bearbeitet werden können – bedeuten.

E-Mail
Anruf